StartseiteUNSER VEREINMITGLIED WERDENTERMINE UND VERANSTALTUNGENKREATIVBALLALLES ANDERSINFOS UND NEWSFOTOGALERIENLINKSIMPRESSUMSATZUNG

KREATIVBALL:

SPENDENÜBERSICHT

KREATIVBALL 2020

KREATIVBALL 2019

KREATIVBALL 2018

KREATIVBALL 2017

KREATIVBALL 2016

KREATIVBALL 2015

KREATIVBALL 2014

KREATIVBALL 2013

KREATIVBALL 2012

KREATIVBALL 2011

KREATIVBALL 2010

KREATIVBALL 2009

KREATIVBALL 2008

KREATIVBALL 2007

SHOWAUSSCHNITTE

KREATIVBALL 2019:

KREATIVBALL 2019 - SPENDEN

KREATIVBALL 2019 - SPONSOREN

KREATIVBALL 2019 - PIGGY-AWARD

KREATIVBALL 2019 - FOTOS

Allgemein:

Startseite

Mit dem Reingewinn des 27. Kreativballs 2019 werden folgende Projekte gefördert werden:

COURAGE "Kinderprojekt" - Österreichisches Institut für Beziehungs- und Sexualforschung

Courage ist die erste im Sinne des Familienberatungsförderungsgesetzes und der Stadt Wien anerkannte Beratungsstelle für gleichgeschlechtliche und transGender Lebensweisen. Es bietet kostenlos und anonym Beratung vor allem für Lesben, Schwule, Bisexuelle, TransGenderPersonen und ihre Angehörigen an und versteht sich als Partner/innen-, Familien- und Sexualberatungsstelle und steht in den Themenbereichen Beziehungen und Sexualität sowie Gewalt und sexuelle Übergriffe allen Rat- und Hilfesuchenden zur Verfügung. Courage ist bundesweit tätig sowie international vernetzt und anerkannt.
Das Kinderprojekt richtet sich an Kinder im Pflichtschulbereich. Gerade für diese Personen gibt es keine Unterstützung von der öffentlichern Hand.

Wir unterstützen mit € 4.000,00.

Weitere Informationen unter » www.courage-beratung.at

Haus AWAT des Wiener Hilfswerkes

2017 wurde das Haus AWAT in der Gumpendorfer Straße bezogen. "AWAT" bedeutet auf Kurdisch "Hoffnung" bzw. "Wunsch" und steht in diesem Zusammenhang auch für Arbeit, Wohnen, Auskunft und Treffpunkt. Neben Angeboten der Grundversorgung für Asylwerber/innen gib es im Haus AWAT auch betreute Wohnplätze für bereits anerkannte Flüchtlinge.
Angeboten werden Übergangswohneinheiten für Familien, Frauen und Männer die von Wohnungslosigkeit betroffen oder bedroht sind und nach der Vier-Monats-Regel die Grundversorgungseinrichtung verlassen müssen. Das Angebot gilt für anerkannte Konventionsflüchtlinge und beinhaltet auch individuelle psychosoziale Betreuung durch ein multiprofessionelles Team (Sozialarbeit, Wohnbetreuung usw.).

Wir helfen mit € 3.000,00.

Weitere Informationen unter » www.hilfswerk,at/wien/soziale-angebote/wohnungslosenhilfe/fluechtlingshilfe

RAINMAN'S HOME

Der Verein "Rainman’s Home" wurde 1991 auf Initiative einer Gruppe von Eltern autistischer Kinder gegründet. Ein wichtiges Ziel von Rainman’s Home ist die individuelle Förderung und die Integration von autistischen Menschen in unsere Gesellschaft. Um dies zu ermöglichen, erarbeiten wir eigene Konzepte und bemühen uns besonders um Aufklärungs- und Informationsarbeit in der Öffentlichkeit. Derzeit betreuen und fördern wir 40 KlientInnen an zwei Standplätzen im 18. Wiener Gemeindebezirk: Tagesstätte Semperstraße 20 und Tagesstätte Teschnergasse 11. Die Aufnahme kann erst nach absolvierter Schulzeit erfolgen. Wir halten es grundsätzlich für vorteilhaft, wenn autistische Kinder möglichst lange, also bis zum 18. Lebensjahr, eine Schule besuchen. In den Gruppen werden bewusst nicht nur autistische Menschen betreut, sondern auch Menschen mit anderen speziellen Bedürfnissen. Mit dieser „Durchmischung“ gelingt es vor allem, die Kommunikationsförderung positiv zu beeinflussen und der Idee der Inklusion näher zu kommen. Unser Therapieansatz ist vielfältig. Alles was hilft, zu einem autonomeren, sinnerfüllteren und freudvolleren Leben zu führen, wird eingesetzt. Neben der Werkstätte finden auch kognitives Training, therapeutisches Kochen, lebenspraktische Einheiten, Schulung der manuellen Fertigkeiten, Psychomotorik, Motopädagogik, Sport und Musik ihren Platz. Besonders fördern wir das kreative Schaffen im Rahmen der Künstlergruppe Rainman. Die Unterteilung in „Niveaustufen" ist unter dem Aspekt der Individualisierung und Differenzierung zu verstehen, gilt aber nicht mehr durchgängig, sondern je nach Angebot. Basisgruppe für Menschen mit erhöhtem Assistenzbedarf und Fördergruppe mit individuellen Schwerpunkten (beide in der Tagesstätte Semperstraße) verschmelzen dadurch immer mehr. Die Angebote für Menschen mit entwickelter Autonomie in der Teschnergasse orientieren sich an arbeitsähnlichen Abläufen und forcierter Autonomie.

Mike von der Cafè-Bar Augenblick hat wieder selbst und bei den Gästen des Augenblick für den Sozialtopf des Club Kreativ gesammelt.


Heuer wurden € 1.800,00 übergeben.

» rainman.at